Sie sind hier: PartnerInnen > 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Facebook

Das ScienceCenter-Netzwerk auf Facebook besuchen und immer auf dem Laufenden sein! - Like it!

FWF - der Wissenschaftsfonds

Art der Institution

Forschung


Kontaktperson für das Science Center Netzwerk (mit Stellvertretung)

Mag. Stefan Bernhardt
Dr. Franziska Nittinger
FWF - Der Wissenschaftsfond
Haus der Forschung
Sensengasse 1
1090 Wien
Tel: 01 5056740-8111
Fax: 01 505739
http://www.fwf.ac.at

stefan.bernhardt@fwf.ac.at

Mission statement / kurze Beschreibung der Ziele

Der FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) - kurz Wissenschaftsfond genannt - ist Österreichs zentrale Einrichtung zur Förderung der Grundlagenforschung.
Der FWF investiert in neue Ideen, die zum Wachstum des Wissens und damit zu weiteren Entwicklungen beitragen. Der FWF ist allen Wissenschaften in gleicher Weise verpflichtet und sein Handeln orientiert sich ausschließlich an den Maßstäben der internationalen Scientific Community.


Besteht seit

1967


SC Aktivitäten bisher (Ausstellungen, exhibits, etc.)

Erlebniswelt Forschung - eine Wissenschaftsmesse anlässlich des 10-Jahres-Jubiläums des Wittgenstein-Preises und des START-Programms 2006: Alle bisher ausgezeichneten Wittgenstein-PreisträgerInnen gestalteten Stände, um ihre Forschung anschaulich und leicht verständlich zu präsentieren. Mittels Modellen, Mikroskope, Anschauungsbeispielen, etc. präsentierten die Wittgenstein-PreisträgerInnen und ihre Teams Forschung hautnah. Ziel war es insbesondere Schülerinnen und Schülern einen Eindruck zu vermitteln, womit sich SpitzenforscherInnen heute beschäftigen und wie die Themen bearbeitet werden.
Wissenschaftskommunikationspreis: Dem FWF ist es ein Anliegen, aus FWF-Mitteln unterstützte WissenschaftlerInnen zu motivieren, sich aktiv im Bereich der Wissenschaftskommunikation zu betätigen. Aus diesem Grund rief der FWF im Jahr 2006 den FWF-Preis für Wissenschaftskommunikation ins Leben. Forscherinnen und Forscher sind aufgerufen, Projektideen im Bereich der (partizipativen) Wissenschaftskommunikation beim FWF einzureichen, um ihre Projektideen realisieren zu können.


Vorwiegende Zielgruppe(n)

WissenschaftlerInnen, interessierte Öffentlichkeit