Sie sind hier: PartnerInnen > 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Facebook

Das ScienceCenter-Netzwerk auf Facebook besuchen und immer auf dem Laufenden sein! - Like it!

IMST - Innovations in Mathematics, Science and Technology Teaching

Art der Institution

Schule


Kontaktperson für das Science Center Netzwerk (mit Stellvertretung)

Univ.-Prof. Dr. Konrad Krainer
Barbara Orasche
Sterneckstrasse 15
A-9020 Klagenfurt
E-Mail: barbara.orasche(at)aau.at
Telefon: 0043 463 2700 6122
http://imst.uni-klu.ac.at


Mission statement / kurze Beschreibung der Ziele

IMST ist ein Projekt, mit dem der Unterricht in naturwissenschaftlichen Fächern unter dem Slogan "Innovationen Machen Schulen Top!" attraktiver gestaltet werden soll. Im Mittelpunkt steht das Lernen der SchülerInnen.

Österreichweit sind über 3000 LehrerInnen involviert. Unter anderem vernetzen sie sich in regionalen und thematischen Netzwerken. Bisher nehmen acht Bundesländer teil, zwei thematische Schwerpunkte (Ernährung, Geometrie) wurden gesetzt. Daneben führen LehrerInnen innovative Unterrichtsprojekte durch. Sie werden inhaltlich, organisatorisch und finanziell vom Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung unterstützt. Im Programm Prüfungskultur reflektieren LehrerInnen gemeinsam ihre Form der Leistungsfeststellung und arbeiten an innovativen Konzepten. Gender Mainstreaming und Gender Sensitivity sind wichtige Prinzipien des Projekts. Um den Erfolg von IMST zu sichern, wird Evaluation und Begleitforschung auf allen Ebenen integriert.

Das Projekt IMST geht vom Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (IUS) an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt aus. Einzelne IMST-Initiativen, wie die sechs Austrian Educational Competence Centres (AECC) (Chemie, Physik und Biologie an der Universität Wien; Deutsch, Mathematik und IUS an der Universität Klagenfurt) sowie Regionale Zentren für Fachdidaktik, wurden bereits institutionalisiert. In Zusammenarbeit mit den Kompetenzzentren werden in einem Universitätslehrgang fachbezogene BildungsmanagerInnen ausgebildet, die in ihren Bundesländern eine wichtige Drehscheibe zwischen Schulen, Schulaufsicht und Wissenschaft bilden können.


Besteht seit

IMST (1998-1999), IMST2 (2000-2004), IMST3 (2004-2006), IMST3 Plus (2007-2009)


SC Aktivitäten bisher (Ausstellungen, exhibits, etc.)

IMST veranstaltet einmal jährlich an einer österreichischen Universität die viertägige Tagung "Innovationen im Mathematik-, Naturwissenschafts- und Informatikunterricht" mit ca. 500 TeilnehmerInnen. LehrerInnen, WissenschafterInnen und VertreterInnen der Schulaufsicht finden eine Plattform zur Vernetzung und zum gegenseitigen Erfahrungs- und Informationsaustausch vor.

In den Regionalen Netzwerken finden in den Bundesländern diverse Veranstaltungen statt. Beispielsweise präsentiert das RN Oberösterreich bei der "Experimentale" publikumswirksam seine Unterrichtsprojekte an öffentlichen Orten (z.B. am Linzer Hauptplatz) und kann so nicht nur den SchülerInnen eindrucksvoll demonstrieren, dass moderner Unterricht Spaß macht.


Vorwiegende Zielgruppe(n)

LehrerInnen, LehrerbildnerInnen


Themenfelder - bereits bearbeitet

Innovationen im Mathematik-, Naturwissenschafts- und Informatikunterricht, Prüfungskultur, Regionale und Thematische Netzwerke, Gender Netzwerk, Evaluation