Sie sind hier: PartnerInnen > 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Facebook

Das ScienceCenter-Netzwerk auf Facebook besuchen und immer auf dem Laufenden sein! - Like it!

FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH

Art der Institution

Förderagentur


Kontaktperson für das Science Center Netzwerk (mit Stellvertretung)

Frau Claudia Wolfik
Sensengasse 1
1090 Wien
Tel.: 05 77 55-2301

office@ffg.at

claudia.wolfik(at)ffg.at

https://www.ffg.at/

Mission statement / kurze Beschreibung der Ziele

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) ist die zentrale Organisation für die Förderung und Finanzierung von Forschung, Entwicklung und Innovation in Österreich. Ziel der FFG ist die Stärkung des Forschungs- und Innovationsstandorts Österreich im globalen Wettbewerb und damit die nachhaltige Absicherung hochwertiger Arbeitsplätze und des Wohlstands in Österreich.

Die FFG bietet mit ihrem differenzierten Angebot geeignete Instrumente für die verschiedenen Bedürfnisse von Unternehmen, Forschungs- und Hochschulinstituten: Das Portfolio reicht von niederschwelligen Programmen, die den Einstieg in eine kontinuierliche Forschungs- und Innovationstätigkeit erleichtern bis hin zur Förderung und Finanzierung von Spitzenforschung und Exzellenzzentren.

Für die FFG unterstützt die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft und fördert verstärkt Humanressourcen. Die Chancengleicheit von Frauen und Männern in der Forschung ist dem FFG-Management ein Anliegen – darum wird Gender Mainstreaming in allen Bereichen der FFG umgesetzt.

Als Agentur versteht sich die FFG als kundenorientierte, moderne ExpertInnen-organisation an der Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft, Forschungseinrichtungen und Universitäten. Die FFG ist international vernetzt und spricht rund 35 Sprachen. Die FFG arbeitet laufend an der Verbesserung und Weiterentwicklung ihres Angebots mit dem Ziel eines effektiven und effizienten Einsatzes öffentlicher Mittel nach strengen Qualitätskriterien. Die Verwertungsrechte an den von uns geförderten Forschungsergebnissen bleiben bei den KundInnen.


Besteht seit

2004


Vorwiegende Zielgruppen

Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Intermediäre, Forschende, SchülerInnen, Studierende, PädagogInnen


Themenfelder - bereits bearbeitet

Nachwuchsförderung, Chancengleichheit, Mobilität, Karriereentwicklung