Sie sind hier: PartnerInnen > 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Facebook

Das ScienceCenter-Netzwerk auf Facebook besuchen und immer auf dem Laufenden sein! - Like it!

Wien Museum


Art der Institution

Museum


Kontaktperson für das Science Center Netzwerk (mit Stellvertretung)

Dr. Matti Bunzl (Direktor)
stellvertretend: Evi Scheller, B.Sc, MAS (Assistentin des Direktors)
e-mail: direktion(at)wienmuseum.at

Wien Museum
Karlsplatz
1040 Wien
Tel. +43 (0)1 5058747-84017
Fax: +43 (0)1 5058747-7201
www.wienmuseum.at

Mission statement / kurze Beschreibung der Ziele

Das Wien Museum ist ein urbanes Universalmuseum mit einem breiten Spektrum von
Sammlungen und Ausstellungen – von Stadtgeschichte über Kunst bis zu Mode und
Alltagskultur, von den Anfängen der Besiedelung bis zur Gegenwart. Mit dieser
generalistischen Ausrichtung und seinem interdisziplinären Potential hat das Wien
Museum eine einzigartige Position in der Wiener Museumslandschaft. Es ist an mehreren
Orten der Stadt präsent. Am Beispiel der Stadt Wien werden übergreifende
gesellschaftliche, kulturelle und urbane Veränderungen im Vergleich mit anderen
Großstädten thematisiert.
 
Ziel des Museums ist es, beim Blick auf die Geschichte und bei der Arbeit mit den
historischen Zeugnissen offen für aktuelle Themen und Fragestellungen zu sein. 
 

Grundlage dafür ist die Bewahrung, Erforschung und permanente Neuinterpretation der
Sammlungsobjekte und deren Bedeutung im Leben der Menschen. Obwohl sich das
Wien Museum nicht primär als Kunst-Institution versteht, ist auch die Befassung mit
Kunst und ihren Entstehungsbedingungen Aufgabe des Museums. Ästhetische
Phänomene werden in gesellschaftspolitische und kulturgeschichtliche Zusammenhänge
gestellt und mit über sie hinausreichenden Fragen ergänzt ("Kunst Plus" als Prinzip). 
 
Die Geschichte der Stadt und ihrer Kulturen wird nicht als homogenisierter Prozess
gesehen: Im Sammeln und Ausstellen wird sie als Ergebnis von Lebensweisen,
Interessen und Erinnerungen von Menschen unterschiedlicher Herkunft bearbeitet.
Künftig wird nach den Prinzipien der radikalen Selektivität und des signifikanten
Ausschnitts gesammelt. Die Sammlungen sind auf Wien konzentriert, verstärkt werden
sie um Objekte aus dem 20. Jahrhundert erweitert.
 
Das Wien Museum ist Wissensspeicher und öffentliches Medium. Es bietet Denk- und
Reflexionsraum für seine Besucher und Besucherinnen.


Besteht seit

seit 1887 als "Historisches Museum der Stadt Wien", seit 2003 als "Wien Museum"


SC Aktivitäten bisher (Ausstellungen, exhibits, etc.)

MitarbeiterInnen des Museums nehmen seit 2011 an Netzwerktreffen teil. 2011 wurde eine Sonderführung im Römermuseum für das Netzwerk organisiert.

Vorwiegende Zielgruppen

Alteingesessene, Wien-Neulinge und Kurzzeit-Gäste


Themenfelder - bereits bearbeitet

Als Großstadtmuseum befasst sich das Wien Museum mit der permanenten
Veränderung der Stadt. Auch Wiens Mythen und Klischees sind immer wieder Thema.
Die Sonderausstellungen verknüpfen Stadt-, Kultur- und Sozialgeschichte. Bei der
Präsentation von Kunst oder Fotografie wird versucht, auch gesellschaftspolitische
Bezüge herzustellen. Es wird immer wieder versucht, von aktuellen Fragestellungen
auszugehen. Ein Motto des Museums lautet: „Neues aus der Vergangenheit“.