Sie sind hier: Events und Highlights > Archiv > Events und Highlights 2015 > 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Facebook

Das ScienceCenter-Netzwerk auf Facebook besuchen und immer auf dem Laufenden sein! - Like it!

Erasmus-Award-Verleihung

Das Bildungs-, Jugend- und Wissenschaftsministerium verliehen am 2. 12. 2015 erstmals den Erasmus+ Award, der besondere Leistungen im EU-Programm Erasmus+ auszeichnet. 

Österreichische Jugendliche und Erwachsene beteiligen sich überdurchschnittlich hoch am EU-Programm Erasmus+. Allein 2015 nahmen mehr als 16.000 Personen in Österreich an einem geförderten Auslandsaufenthalt teil. Besonders herausragende Personen und Projekte wurden von Sektionschef Elmar Pichl (Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft), Hanspeter Huber (Bundesministerium für Bildung und Frauen) und Andreas Schneider (Bundesministerium für Familien und Jugend) vor über 200 Gästen in der Akademie der Wissenschaften mit dem Erasmus+ Award gewürdigt. Der Preis wird gemeinsam von den Nationalagenturen für Erasmus+ Bildung und Erasmus+ Jugend in Aktion vergeben.

Die Kategorien 2015: Prämiert wurden Mobilitätsprojekte sowie Programmbotschafterinnen und -botschafter in den Bereichen Berufsbildung, Erwachsenenbildung, Hochschulbildung, Jugend und Schulbildung. Als Programmbotschafterinnen ausgezeichnet wurden Silvia Schwaiger-Wöll (Berufsbildung), Opens internal link in current windowBarbara Streicher (Erwachsenenbildung), Ingrid Pleschberger (Hochschulbildung); Clara Novak (Jugend) und Maria Pichlbauer (Schulbildung). Eine Broschüre informiert über die prämierten Personen und Projekte: www.bildung.erasmusplus.at/award2015

Die Hands-on-Ausstellung „Wirkungswechsel“ des ScienceCenter-Netzwerks wurde am 16. 11. 2015 in der wissens.wert.welt in Klagenfurt eröffnet und ist bis zum 20. 2. 2016 zu besuchen.Zur rRöffnung sprachen:Margit Fischer und Barbara Streicher, vom Verein ScienceCenter-Netzwerk,Claudia Mischensky von der Industriellenvereinigung sowie Sieglinde Sumper, Leiterin der wissens.wert.welt.


Am 9. 11. 2015 fanden sich an die 60 NetzwerkpartnerInnen und Gäste des ScienceCenter-Netzwerks im Wiener Kindermuseum Zoom zusammen, um Fragen zum Bereich "Nachhaltigkeit" zu diskutieren.

Fotos: Verein ScienceCenter-Netzwerk/Alina Natmessnig

Erfolgreiche Wissenschaftsvermittlung in seiner siebenten Auflage

Am 29. 10. 2015 wurde in Wien-Hernals ein neuer „Wissens°raum als Werkstatt für Neugierige“ eröffnet; er ist bis 19.12.2015 zu nutzen. Dieses Erfolgsprojekt des Vereins ScienceCenter-Netzwerk geht damit in die siebente Auflage.

Zur Eröffnung sprachen: Margit Fischer (Vorsitzende Verein ScienceCenter-Netzwerk ), Mag. Sybille Straubinger (Abg. Wiener Landtag), Dr. Ilse Pfeffer (Bezirksvorsteherin Hernals), Dr. Jeanette Müller (Konzeptkünstlerin, Politikwissenschaftlerin) sowie Projektleiterin Mag. Heidrun Schulze.

Weiters feierten mit als UnterstützerInnen u.a.: Mag. Ernst Rosi (Raiffeisen Zentralbank), Hermann Gmeiner-Wagner (Juwelier Wagner) und Dr. Günther Geyer (Wr. Städtische Versicherung). Felix Schneider & Dilek Durmus, ExplainerInnen im Wissens°raum, versuchten mit ihrer kurzen Science-Show die Frage zu beantworten, ob es nun eckige Seifenblasen gibt…

Fotos: Wagner, Wien und Verein ScienceCenter-Netzwerk / Petra B. Preinfalk

51. SC-Netzwerktreffen

Mit angenehmem Wetter begrüßte Innsbruck am 15. 9. 2015 die TeilnehmerInnen zum 51. Netzwerktreffen. 

Gleich zu Beginn des Halbtages ging es ab in die Audioversum-Ausstellung "Wie Tiere hören" und danach in die Grüne Schule, in der es nicht nur Einblicke in deren Vermittlungsweise sondern auch in die Sonderausstellung "Vom Vielfraß zum Leichtgewicht" gab. Jeweils im Anschluss war Zeit für Reflexionrunden und das weitere Programm des Netzwerktreffens, das passenderweise "Sonderausstellungen" thematisierte.(Fotos: SCN)

Viel Spaß ist in den letzten Ferientagen garantiert wenn Kinder ab 8 Jahren gemeinsam mit einer erwachsenen Begleitperson an Workshops im Rahmen des wienXtra Ferienspiels 2015 teilnehmen. Murmel, Solarzelle und Karton erhalten neue Aufgaben, wenn es darum geht, Bewegungsimpulse weiterzugeben. Die Kind-Erwachsenen-Teams basteln Rampen, Pendel und Stromkreise aus Draht, Alufolie, Kartonrollen, Holzstäben, elektronischen Bauteilen und altem Spielzeug. Unterstützt werden die Teilnehmenden von MitarbeiterInnen des Vereins ScienceCenter-Netzwerk und Lehrlingen der Kapsch Group.

Die Workshops fanden von 24. 8. bis 4. 9. 2015 bei der Kapsch Group, statt. Am 26. 8. und 4.9. haben wir Kids und Ihre Begleitpersonen beobachtet: Die Ergebnisse dieser beiden Workshops sind auch auf Video zu sehen unter: youtu.be/60ulJRSPvWw (Kettenreaktionsmaschine Teil 1) und youtu.be/QTbp8GT2eBg (Kettenreaktionsmaschine Teil 2)

Weitere Kettenreaktionen der Workshops vom: 24.08.2015 https://www.youtube.com/watch?v=l508Mm2OnXY; 25.08.2015 https://www.youtube.com/watch?v=XN2V8sXYdtY; 28.08.2015 https://www.youtube.com/watch?v=XT8oCyuzfLw; 31.08.2015 https://www.youtube.com/watch?v=wgCC55E_MXc; 01.09.2015 https://www.youtube.com/watch?v=TOkGP83w2ec; 02.09.2015 https://www.youtube.com/watch?v=HEvP3261TPE; 03.09.2015 https://www.youtube.com/watch?v=p3EoOMwycHo

(Fotos: Kapsch/ Roland Rudolph)

Besuche in unserem Wissens°raum

Am 16. 7. 2015 drehte der ORF in unserem Wissens°raum im 21. Bezirk für seine "Tipps: Wohin in Wien" (24.7.). Diesem Tipp folgte nicht nur Fam. Mattenberger sondern auch eine Hortgruppe der Wr. Städtischen, und alle hatten sichtlich viel Spaß dabei.

50. Netzwerktreffen

Über 70 NetzwerkpartnerInnen des SCN trafen sich am 16. 6. 2015 in Wien zum 50. Mal. Nach einem kurzen Rückblick auf die Entwicklung des Netzwerks in den vergangenen Jahren richteten wir unseren Blick auf die spannenden Kooperationsprojekte in der Zukunft. 

Ecsite 2015 in Trento - Staffelübernahme

Ein große Delegation von ÖsterreicherInnen besuchte von 11. - 13. Juni die Opens external link in new window2015 Ecsite Annual Conference im italienischen Trento, die unter dem Titel stand "Food for Curious Minds". Die 1.101 TeilnehmerInnen aus 52 Ländern machten die Ecsite 2015 zur größten seit ihrem Bestehen.

Bei den vielen verschiedenen Sessions, Plenarvorträge und Workshops zur Hands-on-Vermittlung von Wissenschaft bekamen die TeilnehmerInnen das Team des SCN viele Anregungen und lernte für die Umsetzung in seinem Alltag: Prima inter pares Margit Fischer, Barbara Streicher sowie Petra B. Preinfalk, Sarah Funk, Alina Natmessnig, Heidrun Schulze und Kathrin Unterleitner.

In Vorausblick auf das nächste Jahr freuen wir uns auf die Opens internal link in current windowEcsite 2016 in Graz, die wir gemeinsam mit unseren Grazer Partnern, dem Kindermuseum Graz und dem Universalmuseum Joanneum, mit veranstalten!

Trentos MUSE heißt die Ecsite willkommen
Speaker's Reception im Palazzo della Provinicia
Hervorragende Organisation
Ausschwärmen zu den Sessions...
...zum Vernetzen...
...oder zum Austausch.
Plenum bei den Keynotes
Anregende Sessions oder
Workshops
Österreich lädt ein zur Ecsite 2016
Neugierige waren nicht nur in der Stadt willkommen...
auch bei der Nocturne im MUSE...
...oder beim Lunch
MUSE - ein spannender Renzo Piano-Bau
Welcome zu Social Events
Socializing beim Galadinner
Hands-on-Learning
Einblicke in die Arbeit des Science Centers
Abschlusskonzert mit Esprit
Anregungen zu einem Besuch in Graz 2016
Österreichisches Veranstalterteam für 2016
Die GewinnerInnen der Free-Tickets für Graz
Come and see us!

Get Inspired in Slowenia

Unsere ExplainerInnen Mira Yordanova und Felix Schneider waren vom 1.-5.6.2015 in Slowenien und haben am Kurs „INSPIRE - International Science Performance is Ready Event“, in welchem die TeilnehmerInnen lernen Science-Shows durchzuführen, teilgenommen und dann auch gleich ihre eigenen Shows selbst aufgeführt.Im Anschluss an den INSPIRE Kurs hat am ersten Juniwochenende das Science-Festival Ljubljana stattgefunden. Das ScienceCenter-Netzwerk in Kooperation mit Jeanette Müller war dort mit dem Stand „Ljubljana unterm Mikroskop“ im dortigen Garden of Science vertreten.

Wissenschaftsschnäppchen für Neugierige können ab sofort bis 31. Juli2015 im ehemaligen Woolworth-Kaufhaus (Schloßhoferstraße 3) in Floridsdorf entdeckt werden. Die einladende Atmosphäre zum Forschen, Experimentieren und Tüfteln begeisterte BesucherInnen jeden Alters und bei der Eröffnung am 29. Mai 2015 die anwesenden Stadträte.

Fotos, wenn nicht anders angegeben: SCN/ Petra B. Preinfalk

Ein Besuch lohnt sich!
Die EröffnungsrednerInnen
mit der ehem. Unterrichtsministerin Hawlicek als Gast.
Science-Center-Experte Ed Sobey ließ uns mit seinen Flugobjekten 'abheben'
BV Georg Papai
StR Michael Ludwig
StR Andreas Mailath-Pokorny und Barbara Streicher
Das Team hinter...
dem Erfolgsprojekt.
Engagierte Stationsentwicklerin und Austatterin Jeanette Müller (rechts)
Jugendliche am Holzpuzzle
Entdecker sind...
von den Seifenblasen fasziniert.
Margit Fischer im Gespräch mit ExplainerInnen
Spannender Rollstuhlparcours und Forschungswand.
Ein großzügiges Raumangebot...
lädt zum Verweilen ein.
Wenn die Neugier...
bei Groß und Klein...
einmal geweckt ist...
kann sie hier...
gestillt werden.
Danke...
an alle...
UnterstützerInnen, StationsentwicklerInnen und NetzwerkpartnerInnen!

49. Netzwerktreffen in St. Pölten

An die 50 TeilnehmerInnen fragten sich im Zuge des 49. Treffens des ScienceCenter-Netzwerks, "wie Öffentlichkeit forschen kann". Die FH St. Pölten bot mit Ihren Möglichkeiten nicht nur den räumlichen Rahmen (samt Führung durch die Hörsäle und Labors) sondern ergänzte auch um Inputs zu verschiedenen Zugängen unter den Stichworten: Citizen Science, Responsible Research and Innovation, Forschend Lernen, Science-Center-Aktivitäten und zu Zielen, Rollen, Zielgruppen, Methoden.

Kathrin Unterleitner und Sarah Funk waren in der Karwoche zu Gast im griechischen Patras Science Center. Im Rahmen des Job Shadowings (über Erasmus+) lernten sie die besondere Didaktik des Science Centers kennen: Jugendliche und junge Erwachsene arbeiten in mehrstündigen Workshops an einem Exhibit bzw. einem wissenschaftlichen Problem aus den Feldern Mathematik, Informatik oder Physik. Vielen herzlichen Dank an die engagierte Gastgeberin Chara Dimopoulou!

„Wirkungswechsel“ in Wiener Neustadt eröffnet

Am Abend des 19. 3. 2015 eröffnete "Wirkungswechsel", die interaktive Wissenschaftsausstellung des ScienceCenter-Netzwerks, im Stadtmuseum Wiener Neustadt. Zur Eröffnung sprachen:

Mag. Eveline Klein, Leitung Stadtmuseum Wiener Neustadt,  Dr. Barbara Streicher, Geschäftsführerin Verein ScienceCenter-Netzwerk, Franz Piribauer, Kulturstadtrat der Stadt Wiener Neustadt, Vizebürgermeister Dr. Christian Stocker und Margit Fischer, Vorstandsvorsitzende des Vereins ScienceCenter-Netzwerk

Das Publikum probierte im Anschluss sehr begeistert die verschiedenen Exhibits aus.

Fotocredit: Verein ScienceCenter-Netzwerk/Petra B. Preinfalk

Opens internal link in current windowZur Presseaussendung

48. Netzwerktreffen in Wien

"Welche Bedeutung hat Partnerschaft im Netzwerk?" - dies war eine zentrale Frage beim 48. Netzwerktreffen. Anhand einer lebendigen vor-Ort-Befragung der über 60 Teilnehmenden untereinander wurden Einschätzungen zu 10 Fragen gesammelt und präsentiert. Sie dienten als Ausgangspunkt für die Diskussion, in der Unklarheiten zur Rolle des Vereins beseitigt, Fragen zu Qualität, Kommunikation und Beteiligung erörtert und Ideen für die Weiterentwicklung des Netzwerks gesammelt wurden.