Sie sind hier: PartnerInnen > 

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Facebook

Das ScienceCenter-Netzwerk auf Facebook besuchen und immer auf dem Laufenden sein! - Like it!

WasserClusterLunz - Biologische Station GmbH


Art der Institution

Der WasserClusterLunz ist ein interuniversitäres Zentrum für die Erforschung aquatischer Ökosysteme. Er wird in Kooperation von der Universität Wien, der Universität für Weiterbildung Krems (Donau-Universität Krems) und der Universität für Bodenkultur Wien gefphrt, und vom Land Niederösterreich sowie von der Stadt Wien gefördert.


Kontaktperson für das Science Center Netzwerk (mit Stellvertretung)

Eva Feldbacher Opens window for sending emaileva.feldbacher(at)wcl.ac.at
Gabriele Weigelhofer Opens window for sending emailgabriele.weigelhofer(at)wcl.ac.at

WasserClusterLunz - Biologische Station GmbH
Dr. Carl Kupelwieser Promenade 5
3293 Lunz am See

Tel: 0043 (0)7486 200 60
Fax: 0043 (0)7486 200 60-20
e-mail: Opens window for sending emailoffice(at)wcl.ac.at
Web: Opens external link in new windowwww.wcl.ac.at

 

Mission statement / kurze Beschreibung der Ziele

Nachhaltige Nutzung aquatischer Ökosysteme
Süßwassersysteme und ihr Funktionieren sind bedeutend für die gesamte Gesellschaft, über die Grenzen der Nationen hinweg. Um die nachhaltige Nutzung und den Schutz aquatischer Ökosysteme zu gewährleisten, erfordert es der gemeinsamen Anstrengung von wissenschaftlicher Forschung und Ressourcenmanagement.

Innovative Forschung
Der WCL widmet sich sowohl der Grundlagenforschung als auch der angewandten Forschung. Feldforschung und experimentelle Arbeit im Labor sowie in eigens entwickelten Freilandanlagen werden in gemeinsamen Ansätzen angewendet. Der WCL verschreibt sich innovativer Forschung auf höchstem internationalen Niveau, um die Struktur und Funktion aquatischer Ökosysteme zu erforschen und damit eine nachhaltige Nutzung unserer natürlichen Ressourcen zu gewährleisten.

Probleme der Zukunft erkennen
Mit der der Forschung am WasserCluster Lunz und den zahlreichen Kooperationen mit Universitäten im In- und Ausland soll ein Beitrag geleistet werden, aktuelle Probleme hinsichtlich aquatischer Ökosysteme zu lösen und mögliche zukünftige Probleme zu erkennen.

Bildung

Der WCL ist ein bedeutender Standort für universitäre Lehre, postgraduale und internationale Ausbildung und trägt außerdem zu Bildungsprogrammen für Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen bei.


Besteht seit

Gewässerforschung wird in Lunz seit 1905 betrieben, die damalige Biologische Station war während des gesamten 20. Jahrhunderts über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt für ihre hervorragende Forschung im Bereich der Limnologie. 2003 wurde die Biologische Station Lunz geschlossen, der WasserCluster wurde 2005 unter anderem mit dem Ziel gegründet, die Arbeiten der früheren Biologischen Station Lunz weiterzuführen und vor allem die Gewässerforschung in Lunz neu zu beleben.


SC Aktivitäten bisher (Ausstellungen, exhibits, etc.)

Die StudentInnen von heute sind die Wissenschaftler von morgen, die Kinder von heute sind die StudentInnen von morgen. Die Lehre ist dem WasserCluster Lunz daher auf allen Bildungsebenen ein großes Anliegen. Unser Forschungszentrum ist nicht nur ein wichtiger Standort für die universitäre Lehre, postgraduale und internationale Ausbildung. Im Rahmen von Forschungs-Bildungs-Kooperationen arbeitet der WasserCluster Lunz auch regelmäßig mit den Schulen der Umgebung zusammen und tritt außerdem immer wieder mit pädagogischen Aktivitäten an interessiertes Publikum heran.

Mit Hands-on Experimentierstationen nimmt der WCL regelmäßig an der langen Nacht der Forschung, der Kinderuni, dem Markplatz der Wissenschaften u.ä. teil. Außerdem hat der WCL schon viele Forschungs-Bildungs-Kooperationsprojekte durchgeführt, wie z.B die Projekte „Pro aqua, pro terra“, „Forschung im Fluss“, die Sparkling Science Projekte „WESPe“ und „PowerStreams oder das FFG Talente regional Projekt Wasser:KRAFT.

 

Vorwiegende Zielgruppe(n)

s.o. (einerseits universitäre Lehre, postgraduale und internationale Ausbildung; andererseits Bildungsprogrammen für Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen)

 

Themenfelder - bereits bearbeitet

s.o.