Wissenschaft für alle ...
<< zurück zur Übersicht

Erlebnis NETZ[werk]E

Erlebnis_Netzwerke_Spinnennetze

Netze und Netzwerke spielerisch begreifbar

Erlebnis NETZ[werk]E war die erste Wanderausstellung des ScienceCenter-Netzwerks. Von Juni 2007 bis Oktober 2010 wurde sie in allen österreichischen Bundesländern an insgesamt 12 Standorten gezeigt. Über 85.000 BesucherInnen aller Altersstufen befassten sich mit den 11 interaktiven Stationen zum Thema Netze und Netzwerke.

Durch „hands-on“ Stationen wurde spielerisch begreif- und erlebbar gemacht, wie vielfältig und allgegenwärtig Netze und Netzwerke sind, wie sie gebildet werden, woraus sie bestehen und was sie leisten können. Sowohl Kinder als auch Erwachsene waren eingeladen, sich mit Netzen in Zellen, Spinnennetzen, physikalischen Netzstrukturen aber auch Kommunikationsnetzen, sozialen Netzwerken und noch vielem mehr auseinanderzusetzen. So wurde zugleich auch erlebbar, wie vielfältig das ScienceCenter-Netzwerk ist – denn jede Station stammte von einem anderen Netzwerkpartner.

11 Experimentierstationen – 12 Standorte – 9 Bundesländer – 85.000 BesucherInnen – 32 KooperationspartnerInnen

Ort: Wanderausstellung in allen Bundesländern in Österreich

Zeit: Juni 2007 – Oktober 2010

Website: https://www.science-center-net.at/erlebnisnetzwerke

Faszinierendes Auftaktevent

Mit dem Event „Faszination Science Center“ stellte sich am 24. Oktober 2006 im Wiener Media Quarter Marx das österreichische ScienceCenter-Netzwerk erstmals öffentlich vor.

Ziel war es, Bewusstsein und Begeisterung für Science Center Aktivitäten zu schaffen, zu zeigen, wie derartige Aktivitäten wirken und welches Potenzial das österreichische ScienceCenter-Netzwerk hat.

Für die Weiterentwicklung in die Wanderausstellung Erlebnis NETZ[werk]E wurde ein neues didaktisches Konzept entwickelt, für mehr Robustheit der Ausstellungsstationen gesorgt und teilweise um neue Inhalte ergänzt.

Interaktives Miteinander

Die Idee des Netz(werk)s sollte sich auch im Format der Ausstellung wiederspiegeln. Das Ausstellungs-design als Netz zeigte die strukturellen oder thematischen Verbindungen der einzelnen Stationen zueinander auf.

Die BesucherInnen wurden selbst Teil eines Netzes, indem sie an den verschiedenen Stationen miteinander agierten.

Es wurde darauf Wert gelegt, dass durch die sogenannte hands-on Vermittlung die BesucherInnen unabhängig vom Alter oder Vorwissen selbst spielerisch lernen und verstehen konnten, wie Netz(werk)e in Sozial- oder Naturwissenschaften wirksam werden.

Rückblick – Standorte

Dornbirn, Vorarlberg

Inatura Erlebnisnaturschau

25. Juni–5. August 2007

 

Gmunden, Oberösterreich

Wifi Gmunden

23. August–22. September 2007

In Kooperation mit dem Technologiezentrum Salzkammergut

 

Salzburg

Haus der Natur

15. November 2007–6. Jänner 2008

 

Wien

Ringturm der Wiener Städtischen Versicherung

25. Jänner–20. März 2008

 

Schrems, Niederösterreich

UnterWasserReich Schrems

18. April–1. Juni 2008

 

Vöcklabruck, Oberösterreich

REVA-Halle Vöcklabruck

13. Juni – 26. Juli 2008

In Kooperation mit dem Technologiezentrum Attnang-Puchheim

 

Hartberg, Steiermark

oekopark Hartberg

11. September–19. Oktober 2008

 

Innsbruck, Tirol

ICT Technologiepark Innsbruck

27. Oktober – 23. November 2008

In Kooperation mit Junge Uni Innsbruck

 

Graz, Steiermark

Haus der Wissenschaft

12. Mai–30. Juli 2009

In Kooperation mit der Universität Graz und der JuniorUni Graz

 

Eisenstadt, Burgenland

Landesmuseum Burgenland

25. November–20. Dezember 2009 und 16. Februar–3. März 2010

 

Ramingstein, Salzburg

Jagglerhof

16. Mai – 13. Oktober 2010

 

Villach, Kärnten

HTL Villach

11. März – 30. April 2010

Mit freundlicher Unterstützung von:

Ausstellungssponsoren: Zentrum für Innovation und Technologie, BMVIT, Wiener Städtische Versicherung, Erste Bank, Verbund, Industriellenvereinigung, OMV

Sponsoren einzelner Elemente: Samsung, Vitra, Siemens, Rail Cargo Group

Medienpartner: Wiener Zeitung

Kontaktperson

Barbara Streicher
Geschäftsführerin

T +43 1 710 1981
E streicher@science-center-net.at