Wissenschaft für alle ...

 

Stefan-Meyer-Institute für subatomare Physik

Forschungsinstitut zu Antimaterie und der Entstehung des Universums

Das SMI widmet sich grundlegenden Fragen der Teilchenphysik, insbesondere der fundamentalen Symmetrien und Wechselwirkungen, im Rahmen zweier Forschungsschwerpunkte. Mithilfe modernster Versuchsaufbauten werden Experimente an internationalen Beschleunigern durchgeführt: ■ Präzisionsexperimente – bei niedrigen Energien wird mit Antiwasserstoff am CERN die Materie-Antimaterie-Symmetrie untersucht. In Gran Sasso wird die Gültigkeit des Pauli-Prinzips überprüft und am ILL die schwache Wechselwirkung erforscht. ■ Hadronenphysik – widmet sich der Untersuchung der starken Wechselwirkung, die Einblicke in die Entstehung der Masse der aus Quarks bestehenden Teilchen (Hadronen) gibt. Dazu verwenden wir exotische Atome in Frascati oder komplexe Teilchendetektoren an J-PARC, KEK oder CERN (ALICE).

Stefan-Meyer-Institute für subatomare Physik

Kontaktperson

Peter Szokol
Tel: +43 1 4277 29750
E-Mail: smi@oeaw.ac.at
Foto Kontaktperson Stefan-Meyer-Institute für subatomare Physik

Wir sind PartnerInnen im
ScienceCenter-Netzwerk weil ...

es wichtig ist Spitzenforschung auch Kindern und Jugendlichen zugänglich zu machen. Davon profitieren junge Menschen um auch Forschung als möglichen Berufsweg zu sehen, als auch die Forschung selbst, um ihr Schaffen nachhaltig in der Gesellschaft zu legitimieren.

Ist unter anderem vernetzt mit:
Filter by
Post Page
Sort by

Die Verantwortung für den Inhalt und die Fotolizenzrechte liegt bei den NetzwerkpartnerInnen, die uns diese Inhalte zur Verfügung gestellt haben.

Wussten Sie schon …

… wie komplex unser Partnernetzwerk ist?
Alle spannenden Erkenntnisse finden Sie unter “Über das Netzwerk”.