<< zurück zur Übersicht

In 17 Zielen um die Welt

In_17_Zielen_um_die_Welt_Titelbild

Mit dem ScienceCenter-Netzwerk die Nachhaltigkeitsziele der UNO entdecken

Im September 2015 wurde die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Das Herzstück bilden 17 Ziele, die bis 2030 und darüber hinaus Großes erreichen sollen: Die Beseitigung extremer Armut. Die Bekämpfung von Ungleichheit und Ungerechtigkeit. Die Verhinderung des Klimawandels. Um diese Ziele zu verwirklichen, müssen sich alle – egal wie jung – daran beteiligen, so lautet der Appell der Vereinten Nationen.

 

Diesem Aufruf sind auch wir in unserem österreichweiten Netzwerk gefolgt und luden zu einem Ganztagesevent ein, bei welchem wir die 17 Sustainable Development Goals (kurz SDGs) erlebbar vermittelten. In Kooperation mit der UNO und dem Naturhistorischen Museum Wien bereiteten wir gemeinsam mit Netzwerk- und weiteren KooperationspartnerInnen eine erlebnisreiche Entdeckungsreise vor, bei der BesucherInnen auf verschiedensten Wegen die globalen Ziele entdecken und erkunden konnten.

 

Im ganzen Museum verteilt warteten interaktive Stationen, die BesucherInnen zum Experimentieren und Mitmachen einluden. In der „Check-in“-Zone, dem Startpunkt der Reise, konnte man sich einen Überblick über den Aktionstag und die Nachhaltigkeitsziele verschaffen. Hier standen ExpertInnen für Kurzvorträge und Gespräche bereit und beleuchten die globalen Zusammenhänge. Zusätzlich lud auch eine Lese- und Medienecke zum Verweilen und Diskutieren ein – ganz nach Lust, Laune und dem eigenen Wissensdurst.

Ort: Naturhistorisches Museum Wien
Zeit: 10. November 2016
Weiterführende Links: http://www.un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/
http://www.baobab.at/zeitschrift
http://www.iscsmd.org/
PartnerInnen: über 20 PartnerInnen im und außerhalb des ScienceCenter-Netzwerks

1. Internationaler Tag der Science Center und Science Museen

Anlass für den Aktionstag „In 17 Zielen um die Welt“ war der „1. Internationale Tag der Science Center und Science Museen“, der in Kooperation mit der UNESCO stattfand. Mehr als 300 Science Center und Science Museen aus 55 Ländern und 5 Kontinenten beteiligten sich mit diversem Programmangebot zu den SDGs am weltweiten Geschehen. Auch Österreich durfte an diesem internationalen Tag nicht fehlen und wurde erfolgreich durch unser Netzwerk vertreten.

 

Mehr als zwanzig PartnerInnen im ScienceCenter-Netzwerk ließen sich zu jedem der siebzehn SGDs diverse Aktivitäten einfallen, die in Form von Experimenten, Diskussionsformaten und Mitmach-Stationen das komplexe Themenfeld für BesucherInnen erlebbar machten.

 

Während sich die meisten am internationalen Tag beteiligten Science Center und Museen nur einzelnen SDGs widmeten, versuchten wir im ScienceCenter-Netzwerk die gesamte große Bandbreite der Nachhaltigkeitziele der UNO aufzugreifen und in einem unvergleichlichen Setting zu vermitteln.

Wissenschaftsvermittlung weckt Bewusstsein für SDGs

Bei unserem Aktionstag im Naturhistorischen Museum Wien gelang es uns mit vereinten Kräften vieler Partnerorganisationen, jedes der 17 Nachhaltigkeitsziele anhand einer Mitmachstation zu thematisieren.

 

Die zwischen den Museumsvitrinen positionierten Stationen haben BesucherInnen erstaunt und zugleich motiviert, sie auszuprobieren. Die dabei entstandenen kritischen Debatten zeigten, dass es für ein gemeinsames Bemühen um nachhaltige Entwicklung und Bekämpfung der globalen Ungerechtigkeit nicht nur Dialog, sondern auch einen starken persönlichen Bezug braucht.

 

Das Echo des Aktionstags wirkt nach wie vor: Seit Herbst 2016 begleiten uns die SDGs bei unserer Arbeit. Der Verein ScienceCenter-Netzwerk und eine Arbeitsgruppe bestehend aus rund 10 NetzwerkpartnerInnen sind seit Juni 2017 mit der Konzipierung eines neuen größeren Netzwerkprojekts zur Vermittlung der SDGs beschäftigt.

Programm des Aktionstages

SDG 1: Keine Armut, präsentiert vom Verein ScienceCenter-Netzwerk
SDG 2: Kein Hunger, präsentiert von der Universität für Bodenkultur
SDG 3: Gesundheit und Wohlergehen, präsentiert von Open Science, Vienna Open Lab und dem Technischen Museum Wien
SDG 4: Hochwertige Bildung, präsentiert von der Kantorovich Group der Universität Wien
SDG 5: Geschlechtergleichstellung, präsentiert vom Verein ScienceCenter-Netzwerk
SDG 6: Sauberes Wasser und Sanitärversorgung, präsentiert von der Universität für Bodenkultur
SDG 7: Bezahlbare und saubere Energie, präsentiert von der SONNENWELT
SDG 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, präsentiert von FLiP
SDG 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur, präsentiert von der Österreichische Computergesellschaft
SDG 10: Weniger Ungleichheiten, präsentiert vom FZHM – Forschungszentrum für historische Minderheiten
SDG 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden, präsentiert von Architekturzentrum Wien
SDG 12: Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsweisen, präsentiert vom Naturhistorisches Museum Wien
SDG 13: Maßnahmen zum Klimaschutz, präsentiert von der wetterwerkstatt.at
SDG 14: Leben unter Wasser, präsentiert vom WWF
SDG 15: Leben am Land, präsentiert vom Naturerlebnis Park Graz
SDG 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen, präsentiert von der ÖFSE – Österreichische Forschungsstiftung für internationale Entwicklung
SDG 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele, präsentiert von Generation Earth

 

Kurzvorträge
10 Uhr: Globale Herausforderungen gemeinsam anpacken! 17 Ziele für eine bessere Welt.
Von Martin Nesirky, Direktor des Informationsdienstes der Vereinten Nationen (UNIS) Wien

15 Uhr: Sind die nachhaltigen Entwicklungsziele tatsächlich nachhaltig?
Von Michael Obersteiner, Programmdirektor „Ecosystems Services and Management“ am Internationalen Institut für angewandte Systemanalyse (IIASA), Laxenburg

Verlinken mit PDF des Orientierungsplans

  • Medienecho

Kontaktperson

Sarah Funk
Projektleitung

T +43 1 710 1981-14
E funk@science-center-net.at