DIGI-Werkstatt

DIGI Werkstatt das Thema Digitalisierung by SCIENCE CENTER NETZWERK

Ein Raum, der die Digitalisierung erleb- und begreifbar macht!

Das Projekt DIGI-Werkstatt baut direkt auf den positiven Erfahrungen mit dem Vorgänger Projekt DIGI-Wissensraum auf und setzt die dort erfolgreich etablierten Formate fort, um diversen Menschen spielerische und kreative Zugänge zum Thema Digitalisierung zu ermöglichen.

Die Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen voran und wurde durch die Corona Pandemie noch einmal beschleunigt. Die Anteilnahme am gesellschaftlichen Leben ohne Zugang zum Internet und gewissen Basiskompetenzen wird immer schwieriger: Anträge bei Ämtern, das Erledigen von Einkäufen oder auch Kontakthalten mit dem Freundeskreis – all dies erfordert Zugang und einen geübten Umgang mit den jeweiligen digitalen Tools.
Unsere Formate eröffnen die Möglichkeiten, sich in der zunehmend digitalisierten Welt noch besser zurecht zu finden und sich gleichzeitig selber als kreativ und kompetent zu erleben.

Die DIGI-Werkstatt ist ein offener und konsumfreier Begegnungsraum, in dem Neugierde, Kreativität und Spaß am Ausprobieren an erster Stelle stehen. Das Programmieren erster Codes wird verknüpft mit basteln einfacher Hardware, wie elektronischer Musikinstrumente oder Gamecontrollern. Maker Space-Aktivitäten mit 3D-Druckern und Stickmaschinen laden zum Tüfteln ein und ermöglichen einen spielerischen Zugang zur Digitalisierung.

Digitale Kluft verringern

Die digitale Kluft (digital divide) zwischen denen, die selbstverständlich mit digitalen Medien umgehen, und jenen, denen die materiellen und persönlichen Voraussetzungen für die digitale Teilhabe fehlen, wächst. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, dass die angebotenen Programme auch für Menschen mit Freude zu bewerkstelligen sind, die sehr wenig Vorerfahrung im Umgang mit Computern besitzen. Die dafür verwendeten Programme sind überwiegend einfach und intuitiv gestaltet, und teilweise in vielen verschiedenen Sprachen verfügbar. Darüber hinaus steht ein kompetentes und diverse Vermittlungsteam mit Rat und Tat zur Seite.

Trotz der schnellen Erlernbarkeit unserer Programme, bieten diese auch fortgeschrittenen Anwender:innen die Möglichkeit, komplexerer Projekte zu verwirklichen, sodass sich wiederholende Besuche und tieferes Eintauchen in die DIGI-Werkstatt Angebote jedenfalls lohnen. Es werden zu diesem Zweck auch Workshops für Community Partner, wie die HobbyLobby angeboten. In zwei, drei- oder mehreren Workshop-Teilen können Teilnehmer:innen hier noch besser persönliche Vorhaben umsetzen und sich kreativ mit digitalen Tools beschäftigen.

Erfahrungen aus dem Projekt DIGI-Wissens°raum sowie ähnlicher Akteure:innen im Bildungs und Freizeitbereich haben gezeigt, dass Mädchen und Frauen sich wesentlich weniger von Angeboten die MINT-Themen beinhalten, angesprochen fühlen. Um diesem Gendergap entgegen zu wirken definiert die DIGI-Werkstatt Mädchen und Frauen explizit als Zielgruppe. Da sich die DIGI-Werkstatt an den Bedürfnissen der Zielgruppe orientiert, werden im Zuge eines Jugend Partizipationsprozesses mit dem Kooperationspartner YEP, die Räumlichkeiten und das Angebot evaluiert und entsprechend an Jugendliche und insbesondere weiblich gelesene Personen adaptiert.

Die DIGI-Werkstatt spricht so eine heterogene Zielgruppe an und schafft die Möglichkeit für unsere Besucher:innen, mit digitalen Techniken selbstbestimmt zu interagieren und an ihren eigenen digital-analogen Ideen zu wachsen.

Projektlaufzeit: April 2023 bis September 2024

Zielgruppe: Jugendliche (ab 10 Jahren), Erwachsene und insbesondere Mädchen und Frauen

Anmeldung: nicht für die DIGI Werkstatt, nur für Workshops

Kostenlos: JA

Kooperationspartner: YEP, HobbyLobby

Fördergeber: Arbeiterkammer Wien – Digitalisierungsfond Arbeit 4.0

Ort: Wissens°raum, Reinprechtsdorferstraße 1c, 1050 Wien

Aktuelle Termine: Link zum Wissens°raum

DIGI Wissens°raum: Wirkungsbericht

DIGI Wissens°raum: Transferkonzept

DIGI Wissens°raum: Lehr- und Lernszenarien

In Kooperation mit

WIR DANKEN FÜR DIE FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG

Kontakt

Balduin Landl, MSc
Projektleiter

T +43 676 89 75 78 – 319
E landl@science-center-net.at